just a little bit respect!


Was bedeutet der heutigen Zivilisation schon noch Respekt?

Demut und Achtung vor dem Leben und deren Wesen?

Anscheinend nicht mehr viel, denn der Mensch vermag es mit Freude alles auf diesen Planeten zu zerstören, zu töten, sich in Verachtung und Wut zu üben.


In den Vorbeugen, wie Pashimotasana

(sitztende Vorbeuge mit gestreckten Beinen)

verbeugen wir uns ganz tief und demütig vor uns und allen Lebewesen. Wir werden direkt mit uns und unserem Körper konfrontiert. Denn wann sind wir uns äußerlich schon so nahe?!

Wir merken wo es zieht und an welchen Stellen es nicht weiter geht, genau wie in unserem Leben. Da dürfen wir uns mit einer Umwelt auseinandersetzen, die auf hartnäckige Weise versucht,

uns das Schlechte gut zu reden.

Jedoch lassen wir Yogi(ni)s uns wenig davon beeindrucken...

...denn wir wissen genau, dass es nicht so ist wie es oft scheint.

Durch harte Disziplin und tägliches Besinnen schauen wir über den Tellerrand hinaus. Diese Praxis macht es uns möglich

für die Gerechitgkeit einzusetzen und zu verteidigen.

Respekt muss man sich hart verdienen, aber nicht durch Kriege, mit Waffen die einen umbringen oder Erpressung, sondern durch ein friedvolles Handeln das alles Leben mit

gleicher Güte entgegen strahlt.

Immer wieder und kontinuierlich. 

Sich in tiefer Demut zu üben, heißt sich bewußt zu machen wo man herkommt, was unser aller Ursprung ist, was uns alle verbindet...

Somit wird klar, dass es gar keinen Grund gibt, sich über andere Lebewesen zu stellen und von oben herab zu agieren.

Nein!

Es zeigt das es viel Sinnvoller ist, sich voller Respekt vor allem Leben zu verbeugen und zu bedanken.

Denn nur dann ernten wir Respekt.

Es ist die Achtung und die Lebenslust die wir anderen entgegenbringen, diese bekommen wir nur zurück, wenn wir sie unseren Mitmenschen zollen und nicht mit Angst und Schrecken unsere Umwelt entgegen treten.

 

Übe dich im freundlichen Umgang mit anderen und dir wird eine Lavine von Aufmerksamkeit, Liebe und Freude entgegen gebracht.

 

...Just a little bit respect...



Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Angi (Dienstag, 20 September 2011 06:31)

    merkst du den Unterschied deines Verhaltens? Erzähl e6twas darüber?

  • #2

    juju (Dienstag, 20 September 2011 08:04)

    Mir scheint es auch wichtig, frei von Erwartung zu sein und sich bewusst zu machen, dass wir ein Teil vom GANZEN sind-nicht mehr und nicht weniger ;-) Das Herz öffnen und Dankbarkeit üben, immer und immer wieder genauso wie die Demut ;-)