Scorpion king


Der Skorpion ist eines der imposantesten und anspruchsvollsten Asanas im Yoga. Die Ausführung erfordert neben viel Flexibilität und Kraft vor allem Balance und Koordination. Wenn man bereits einige Zeit Yoga übt und entsprechend fortgeschritten ist, kommt irgendwann der Zeitpunkt, sich an den Skorpion heranzuwagen und diese Yoga-Asana Schritt für Schritt zu erlernen.

Diese Asana stärkt den Rücken, dehnt den Bauch, die Hüften und die Oberschenkel. Sie dehnt das Kreuz maximal durch. Sie erhöht die Blutzufuhr zu jedem Körperteil einschließlich des Gehirns. Diese Asana ist ausgezeichnet gegen Beschwerden des oberen Rückens. 
Gestärkte Muskeln: Unterarmmuskeln, Trizeps (Armstrecker), Delta- (Schulter-) Muskeln. 
Der Skorpion stärkt und harmonisiert. Er erdet. Besonders empfehlenswert bei Vata-Störungen. 
Das angesprochenes Chakra ist Ajna, das dritte Auge.
Der Skorpio entwickelt ein Gefühl für Harmonie und Gleichgewicht. Da es lange dauert, bis man die Asana beherrscht, entwickelt sie auch Durchhaltevermögen und Selbstbewußtsein.

Skorpione bestechen durch ihre Kraft und Leidenschaft mit denen sie Ihre Ziele verfolgen. Nicht nur als Mythos, Sage oder in der Astrologie, nein, denn mit Entschlossenheit geht der Skorpion durchs Leben und zielt nach dem Höchsten. Seine analytischen Fähigkeiten und sein ungebrochenes Durchhaltevermögen lassen den Skorpion fast alles erreichen was er will. Sie sind bei allem was Sie tun mit Herz und Verstand bei der Sache und lassen sich nur selten von Ihrem Weg abbringen. Der Skorpion ist deshalb nicht umsonst eine herausfordernde Übung. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0