shiva ´n´Shakti


Die aus der jüdisch-christlichen Tradition stammende Aufspaltung in Gott und Teufel (bzw. Himmel und Hölle) und die damit einhergehende Wertung (gut und böse) ist dem Yoga eher fremd. Die im Indischen existierende Polarität wird Shiva und Shakti genannt. Hierbei handelt es sich ebenfalls um Personifizierungen. Shiva (männlich) und Shakti (weiblich) sind jedoch ein Paar. Es wird also mehr der verbindende und ergänzende Aspekt betont als der trennende und gegensätzliche. Schon allein die Verwendung dieser für uns weniger besetzten Begriffe kann einen neuen Blick und eine andere Haltung ermöglichen. Shiva (wörtl.: der "Gütige", verehrt als eine oberste Gottheit der Hindu-Trinität) steht hierbei für die kosmische Energie, für Bewusstsein, für das Erschaffende, für das Ewige, das transzendente Absolute etc. Seine "Gemahlin" Shakti (wörtl.: die "Kraft", verehrt als die "göttliche Mutter") symbolisiert die Energie und die Erscheinungen der Erde, des Naturhaften und des Körperlichen, also die Urenergie und alles aus ihr Geschaffene. Yoga (von yuj, was soviel wie "sich verbinden, sich verheiraten" heißt, lateinisch: iungere ), ist nun eine Praxis, mit welcher der Mensch lernt, jene beiden Pole in sich zu verbinden (siehe die heilige Hochzeit, die "unio mystica") und die Dualität zu überwinden. Das Wort Yoga leitet sich von dem altindischen Yuga ab, was ursprünglich Joch bedeutet und hier die Unterjochung des Geistes im Körper meint. Yoga steht für eine Selbst-Disziplin, die den Geist aus diesem Joch befreit. Dies gelingt mit Hilfe des Erweckens der Kundalini (ein Grundanliegen jeder Yogadisziplin).

Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    Brooke Sinha (Samstag, 04 Februar 2017 02:37)


    Hey! This is my first comment here so I just wanted to give a quick shout out and say I truly enjoy reading your articles. Can you suggest any other blogs/websites/forums that go over the same topics? Appreciate it!

  • #2

    Spencer Mclane (Samstag, 04 Februar 2017 15:54)


    Good way of telling, and pleasant article to take data concerning my presentation subject, which i am going to present in university.

  • #3

    Heide Chestnut (Sonntag, 05 Februar 2017 00:48)


    Hi! Do you use Twitter? I'd like to follow you if that would be okay. I'm undoubtedly enjoying your blog and look forward to new updates.

  • #4

    Annette Sharrow (Sonntag, 05 Februar 2017 03:19)


    First of all I want to say great blog! I had a quick question in which I'd like to ask if you do not mind. I was curious to know how you center yourself and clear your thoughts before writing. I've had difficulty clearing my thoughts in getting my thoughts out. I truly do take pleasure in writing but it just seems like the first 10 to 15 minutes tend to be lost simply just trying to figure out how to begin. Any suggestions or hints? Thanks!

  • #5

    Woodrow Kriner (Sonntag, 05 Februar 2017 20:12)


    It's remarkable to pay a visit this site and reading the views of all friends about this article, while I am also zealous of getting familiarity.

  • #6

    Adela Wynter (Montag, 06 Februar 2017 08:13)


    Saved as a favorite, I love your site!

  • #7

    Karol Engel (Dienstag, 07 Februar 2017 11:17)


    I know this web page presents quality based articles and extra stuff, is there any other website which gives these things in quality?

  • #8

    Rolande Croft (Mittwoch, 08 Februar 2017 22:35)


    Just desire to say your article is as amazing. The clarity in your post is simply nice and i could assume you are an expert on this subject. Fine with your permission allow me to grab your RSS feed to keep up to date with forthcoming post. Thanks a million and please keep up the rewarding work.

  • #9

    Nina Anastasio (Donnerstag, 09 Februar 2017 07:08)


    Thanks for the marvelous posting! I really enjoyed reading it, you could be a great author.I will make certain to bookmark your blog and will come back someday. I want to encourage one to continue your great posts, have a nice day!