was ist Yoga?


Yoga bedeutet "Vereinigung".

Vereinigung von Körper & Geist.

 

Yoga beruht auf einem alten, indischen (philosophischen) Lehrsystem. Es beinhaltet eine Reihe von diverser Übungen wie z.B. Atemtechniken (Pranayama) oder Körperübungen (Asana), aber auch Meditationstechniken, die alten, indischen Schriften & die Ethische Lebenseinstellung spielen eine Rolle.

 

Ursprünglich gab es 4 "Yoga Richtungen",

die man ausüben konnte:

- Karma Yoga (das Yoga des Handelns)

- Bhakti Yoga (das Yoga der Hingabe)

- Jnana Yoga (das Yoga des Wissens)

- Ashtanga Yoga (das Yoga der Sinneskontrolle)

 

Das Ursprungs Ashtanga Yoga wird heute auch

oft als Hatha Yoga bezeichnet.

 

Die philospische Grundlage des Yoga wurde vor allem von Patanjali im Yoga-Sutra formuliert.

 

Bei Angis Yoga Unterricht liegt der Schwerpunkt auf dem "Yoga der Sinneskontrolle" (Ashtanga/ Hatha Yoga).

Es wird Konzentration, Atmung & Bewegung vereint.

Dadurch bringt man den Geist zur Ruhe & lernt auch in den herausfordernden Positionen zu entspannen.

Yoga dient auch dazu seine persönliche Energie zu lenken & einzuteilen, so dass man auch im Alltag immer genügend davon zur Verfügung hat & sich nicht ausgelaugt fühlt.

Grad in einem hektischen Berufsleben hilft Yoga einen klaren Kopf zu bewahren & selbstbewußte

Entscheidungen zu treffen.

 

Yogash chitta vrtti nirodhah

(Yoga ist das zur Ruhe bringen der Gedanken im Geist!)